Smartphone Tarife VergleichDas Smartphone ist in der heutigen Zeit ein essentieller Bestandteil des Tages vieler Menschen. Organisation, Surfen im Internet und andere Aufgaben erledigt das kleine Wunderwerk der Technik. Stets erreichbar zu sein ist in der heutigen Zeit fast Standard. Doch gibt es meistens das Problem, nicht den richtigen Tarif finden zu können. In einem solchen Fall sollte man einen Smartphone Tarife Vergleich durchlesen. In unserem Smartphone Tarife Vergleich nehmen wir die aktuellen Tarife näher unter die Lupe, gehen auf manche Zusätze näher ein, behandeln Vertragslaufzeiten und die Verfügbarkeit der jeweiligen Smartphones. Zusätzlich erläutern wir hinterher kurz die Vor- und Nachteile eines Prepaidtarifes, der auch in der heutigen Zeit nach wie vor ein Thema ist.

 

Was spricht für die Anschaffung eines Vertrages?

Das erste Thema in unserem Smartphone Tarife Vergleich ist die Notwendigkeit eines Vertrages. Wer viel telefoniert und im Internet surft, unterwegs stets den Zugriff darauf benötigt und sich mit dem Gerät beschäftigt, sollte einen Vertrag abschließen. Denn dieser hat den Vorteil, dass dem Nutzer keinerlei Auflagen einer Einschränkung vorgegeben werden. Das bedeutet, man hat kein Guthaben, das man abtelefonieren kann, keine Begrenzung, was den Zugriff zum Internet angeht und bleibt trotzdem innerhalb eines finanziellen Rahmens, den der Vertrag vorgibt. Zu bedenken gilt außerdem: In den meisten Verträgen sind aktuelle Handys und Smartphones bereits inbegriffen. Oft muss man nicht einmal eine Einmalzahlung für das Gerät leisten, sondern erhält es inklusive.

 

Die einzelnen Tarife – Welchen wähle ich?

Im Smartphone Tarife Vergleich haben wir unterschiedliche Tarife unter die Lupe genommen und ebenso die verschiedenen Anbieter. Fakt ist, dass man bei der Auswahl des richtigen Tarifs immer bedenken muss, was man mit dem Vertrag vorhat. Heißt: Telefoniert man viel und besteht stets auf eine schnelle Verbindung ins Internet, sind etwas teurere Tarife empfehlenswert. Sie erlauben einen erhöhten Zugriff ins Internet, welcher sich erst nach einigen Gigabytes im Verbrauch verlangsamt. Dazu kommt die Flat, die dem Nutzer erlaubt, in jedes Netz zu telefonieren, zum gleichen Preis. Für diejenigen, die weniger telefonieren, gibt es auch günstigere Varianten, die jedoch stets ein Handy beinhalten. Die Frage ist nur, welches es sein soll.

 

Sind alle Handys möglich?

Schafft man sich einen Vertrag an, erhält man bei den meisten Anbietern ein Handy inklusive. Doch sollte man sich darüber bewusst sein, dass die monatlichen Kosten zum Teil als Bezahlung für das Handy gerechnet werden. Deshalb sind manche Tarife auch im höheren Preissegment angesiedelt. Wer einen günstigeren Vertrag wünscht, der muss möglicherweise auch in Kauf nehmen, ein etwas älteres Modell zu erhalten. Bei den meisten Herstellern ist dies jedoch unerheblich, da die aktuellen Geräte sich meist nur geringfügig vom älteren Modell unterscheiden. Problematisch wird es natürlich, wenn man unbedingt ein aktuelles Modell haben möchte.

 

Wie sieht es mit der Vertragslaufzeit aus?

In unserem Smartphone Tarife Vergleich stellten wir fest, dass die meisten Anbieter eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren als Standard festsetzen. Monatlich kündbare Varianten sind oft nur mit einer Prepaidkarte erhältlich oder Verträgen, die kein Handy beinhalten und der Nutzer nur das zahlt, was er wirklich vertelefoniert. Die meisten Vertagsinhaber haben jedoch meistens nach zwei Jahren das Recht auf ein neues Handy, womit sich der Vertrag jedoch immer um zwei Jahre verlängert. Für jene, die mit ihrem Tarif sehr zufrieden sind, lohnt sich dieses Geschäft auf der ganzen Linie. Denn oft lassen die Anbieter ebenso mit sich reden und statt einem neuen Handy liefert er dann ein Tablet, da der Nutzer womöglich auf ein neueres Modell des Handys verzichten kann. Vergünstigungen gibt es jedoch nur in Verbindung mit einer Vertragsverlängerung als auch inklusive Vertrag.

 

Welche Anbieter haben sich auf dem Markt etabliert?

In unserem Smartphone Tarife Vergleich haben wir die regulären Anbieter geprüft. Die Telekom ist nach wie vor sehr beliebt bei den Nutzern. Dazu kommt ein Tochterunternehmen, welches man unter dem Namen Congstar kennt. Das Tochterunternehmen bedient eher ein junges Publikum und bietet unterschiedliche Tarife, inklusive aktueller Handys und Smartphones an. Daneben hat sich das ehemalige D2-Unternehmen namens Vodafone einen Namen gemacht. Auch hier ist man danach bestrebt, den Kunden stets das Beste zu bieten und handelt daher mit unterschiedlichen Tarifen, die sich nach unterschiedlichen Bedürfnissen richten. Auf welches Handy der Nutzer hoffen kann, hängt laut Smartphone Tarife Vergleich bei Vodafone oft vom jeweiligen Vertrag ab und variiert dementsprechend. E-Plus und O2 haben sich inzwischen zu einem Unternehmen zusammengeschlossen und bieten unterschiedlichste Tarife an, die den unterschiedlichen Erwartungen der Kunden entsprechen. In unserem Smartphone Tarife Vergleich haben wir jedoch auch kleinere Unternehmen unter die Lupe genommen. Blau.de oder Klarmobil.de haben sich innerhalb der letzten Jahre stark gemausert, doch erhält man bei diesen Anbietern im Smartphone Tarife Vergleich meistens ältere Modelle.

 

Thema Prepaidkarten – Wie beliebt sind sie heute noch?

Im Smartphone Tarife Vergleich stellten wir fest, dass der Trend der Prepaidkarten nach wie vor sehr beliebt ist. Denn nicht selten ist dies der Tarif der Wahl, wenn es darum geht, seine Kinder mit einem Handy für den Notfall auszustatten. Die kleinen haben meistens noch nicht das Bewusstsein, welche Kosten ein Handy verursachen kann. Daher eignet sich diese Variante sehr für die Kleinen. Eltern sind bei manchen Anbietern auch in der Lage, im Vertrag die Ausgaben zu begrenzen. Dies sind jedoch meist spezielle Tarife für Kinder und Jugendliche, deren Eltern den Vertrag abschließen. Prepaid ist dies dann zwar nicht mehr, doch gibt es durchaus Möglichkeiten, die auch Eltern davor schützen, dass der Schützling zu viel telefoniert. Wie wir im Smartphone Tarife Vergleich herausfanden, verknüpfen zahlreiche Eltern die Aufladung mit dem monatlichen Taschengeld. Ist die Karte leer, muss das Kind es selbst bezahlen, sie neu aufzuladen.

Fazit des Smartphone Tarife Vergleich

Der Smartphone Tarife Vergleich brachte hauptsächlich zutage, dass es für jeden den passenden Tarif gibt. Für Wenig- oder Vieltelefonierer bieten die unterschiedlichen Anbieter die verschiedensten Tarife an. Im Smartphone Tarife Vergleich ermittelten wir jedoch auch, dass es nicht immer möglich ist, je nach Anbieter genau das Handy zu erhalten, was man sich wünscht. Oft ist dies vom Tarif abhängig oder der Technik des Anbieters. Denn häufig bedienen aktuelle Geräte bereits die schnelle LTE-Technologie. Auf diese ist jedoch noch nicht jeder Anbieter eingerichtet. Doch ergab sich, dass jeder von ihnen daran arbeitet.